Content Konzept

Content Konzept

Haben Sie schon mal eine Tätigkeit begonnen und hatten kein klares Konzept vor Augen in Bezug auf die Vorgehensweise und das genaue Ziel? Wahrscheinlich schon und dann werden Sie sicherlich wissen, wie es sich anfühlt, wenn man planlos vorgeht und die Struktur fehlt. Genau diesen verzwickten Fehler begehen wir nicht, wenn wir mit einem Content Konzept arbeiten. Der Fokus geht weg vom Design und Seitenaufbau hin zum Thema Content und rückt es folgerichtig ganz an den Anfang aller Überlegungen – dorthin wo es auch hingehört.

  • Inhaltskonzepte ausführlich erarbeitet
  • Content first, design second
  • Klare Anforderungen an alle Beteiligten
  • Umfang der zu leistenden Content-Arbeiten
  • Detaillierte Auflistung aller Unterpunkte
  • Nachhaltiger und gewissenhafter Erfolg

Wir achten stets darauf, Content völlig priorisiert zu betrachten und im Rahmen einer Sitemap initial einen Überblick über die Menge an Content zu bekommen, die wir letztlich für Ihr Projekt benötigen werden. Sie verschafft die für eine erfolgreiche Kooperation notwendige Übersicht.

Ablauf

  • Definition der benötigten Content Elemente
  • Sitemap als Basis für das gesamte Konzept
  • Die Umsetzung des Konzepts

Jetzt ein kostenloses Angebot einholen!


*Pflichtfelder


Informationen über das Content Konzept

1. Definition der benötigten Content Elemente

2. Sitemap als Basis für das gesamte Konzept

3. Die Umsetzung des Konzepts

Das Content Konzept ist ein oftmals schmerzlich vernachlässigter Punkt, wenn es darum geht, hochwertige Inhalte zu erstellen, die Eindruck beim Leser hinterlassen. Betrachtet man solche Projekte und letztendlich deren Ablauf inklusive der Resultate, so stellen wir nicht nur ein ineffektives Arbeiten fest, sondern auch eine fehlende klare und eindeutige Linie in allen Bereichen. Ein ebenfalls beliebter Fehler ist, dass der Designer schon mit der Arbeit beauftragt wurde, ohne dass man sich ausreichend darüber Klarheit verschafft hat, an genau welcher Stelle wie viel Content benötigt wird. Auch der Aufbau diverser Kategorie-Level wird völlig außer Acht gelassen. Das führt dazu, dass die Arbeit des Designers zu einem späteren Zeitpunkt kostenintensiv überarbeitet werden muss, weil erst im Nachhinein festgestellt wird, dass der zur Verfügung stehende Platz für den gewünschten Content gar nicht ausreichend ist. Vermeiden Sie unbedingt solche Fehler und vertrauen Sie auf unsere hochwertig erarbeiteten Content-Konzepte.

1. Definition der benötigten Content Elemente

Nicht notwendig an erster Stelle steht die Definition der benötigten Content Elemente. Können Sie sich vorstellen, welche Maßnahmen wir unter diesem Punkt ergreifen und welche Resultate wir erzielen? Wir machen uns in erster Linie darüber Gedanken, an welcher Stelle wir welches Content-Element platzieren, welchen Umfang respektive welche Dimensionen es einnehmen soll und vor allem auch welchen Zweck dieses Element erfüllen soll. Diese Vorgehensweise ist deshalb taktisch so intelligent, weil sie bei gewissenhafter Herangehensweise effizient verhindert, dass im Nachhinein böse Überraschungen auftauchen. Von vornherein ausgeklammert wird der Fehler, dass man mit Content-Elementen kalkuliert, die gar nicht dem geschäftlichen Zweck dienen und somit absolut obsolet sind. Langweilen Sie nicht den Seitenbesucher mit diesen redundanten Inhalten, die ihm keinen wirklichen Mehrwert bringen und vermindern Sie auf diese Art und Weise die Bounce Rate stark in Richtung positives Ergebnis. Resultat ist, dass die Nutzer sich nicht nur gerne auf Ihrer Seite aufhalten werden, sondern mit Sicherheit auch einem zweiten und dritten Besuch aus dieser Sicht nichts im Wege steht, wenn die Inhalte hochqualitativ sind.

2. Sitemap als Basis für das gesamte Konzept

Als besonders zuträglich hat sich für uns in diesem Zusammenhang die Arbeit mit einer sogenannten Sitemap erwiesen. Diese hilft uns dabei, übersichtliche Verhältnisse zu schaffen und gibt sowohl über verschiedene Kategorie-Level Auskunft als auch beispielsweise über die Anzahl der an diesem Kategorie-Level aufgehängten Seiten. In einer weiteren Spalte steht bei uns sinnvoller Weise die Anzahl der benötigten Wörter für das jeweilige Segment. Diese Angabe nutzen wir unter anderem als Maßgabe für den Platz, den der Designer bei der Umsetzung seines Konzepts an dieser Stelle für uns einplanen soll. Ein noch weiteres Feld in der Sitemap ist die Angabe der Priorität in Form von Zahlen von eins bis drei – ein insgesamt eher unscheinbarer Faktor, der von den wenigstens Unternehmen aktiv genutzt wird. Doch es schlummern ungeahnte Vorteile in dieser Vorgehensweise. Auch hier stellen wir wiederum sicher, dass Wichtiges unbedingt zuerst erledigt wird und weniger wichtige Tasks in diesem Zuge zu einem späteren Zeitpunkt erledigt werden können. Wie Sie sehen dient eine solche Sitemap uns also in erster Linie dazu, die Inhalte für alle Seiten zu spezifizieren und einen genauen Überblick über alle erforderlichen Arbeiten zu erlangen.

3. Die Umsetzung des Konzepts

Wenn soweit das planerische Konzept steht und alle Unstimmigkeiten beseitigt sind, geht es auch schon an die Umsetzung des erarbeiteten Konzepts. Beachten Sie in dieser Hinsicht, dass Sie ein gutes Content Management nutzen, das zielorientiert handelt und effektiv arbeitet. Der Umfang ist dafür entscheidend, ob wir die konkreten Anforderungen in einer Excel-Tabelle festhalten oder hierfür eigens ein Word-Dokument einrichten. Das Word-Dokument ziehen wir in der Regel vor, wenn wir noch konkretere Angaben benötigen und alles von Grund auf neu planen. Die Excel Tabelle hat, eben weil sie eine Tabelle ist, auf der anderen Seite den Pluspunkt der überragenden Übersicht auf ihrer Seite. Letzten Endes ist es aber auch zu einem guten Stück eine Frage des persönlichen Geschmacks und der Erfahrung im Umgang mit der ersten oder zweiten Methode.

  • Partielle oder umfangreiche Anpassungen möglich
  • Feste Vorgaben erleichtern die Arbeit
  • Es können wenig bis kaum Fehler passieren
  • Sie erhalten nahezu die volle Kostenkontrolle
  • Das unternehmerische Ziel bleibt stets gewahrt

Ganz gleich, welche Methode wir bei Ihnen anwenden werden, wir werden eine Lösung finden, die Ihnen eine nahezu volle Kontrolle über die am Ende anfallenden Kosten gibt. Wir behalten stets Ihr Ziel als Unternehmer mit Ihrem Auftritt im Auge und die Chance, dass wir einen Fehler machen, ist äußerst gering. Lassen auch Sie sich überzeugen und profitieren von unserer aufgeräumten Arbeitsweise.

Bild, zugeschnitten: (CC BY 2.0/Flickr):FeatheredTar 

Tel: 040 943 671 61

Mo - Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

E-Mail: info@20-content.de

E-Mail-Support jederzeit

Sie wünschen einen Rückruf?

Dann übermitteln Sie uns bitte die folgenden Daten, wir rufen Sie dann schnellst möglich zurück.

Name:
Telefon:
E-Mail: