Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Suchmaschinenoptimierung - Ihr Erfolg in der organischen Suche!

Mit mehr als 300 Faktoren ist die Suchmaschinenoptimierung für viele Zauberei. Damit Sie den Durchblick behalten, entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen eine SEO-Strategie. Das macht nicht nur Spaß, sondern steigert Ihr Wissen!

Die Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, ist eine immer wichtigere Disziplin im Bereich Online-Marketing geworden und dient der Verbesserung von organischen Suchergebnissen bei Suchmaschinen wie Google, Yahoo oder Bing. Wir helfen Ihnen, folgende Fragen positiv zu beantworten. Wir helfen Ihnen, dass Sie gemeinsam mit uns erfolgreich werden.

  • Ihre Rankings sollen gesteigert werden?
  • Sie möchten eine professionelle, nachhaltige und effektive SEO-Strategie?
  • Sie möchten eine deutlich höhere Sichtbarkeit in Ihrem Umfeld?
  • Ihr Traffic über Suchmaschinen wie Google soll zielgruppenorientiert ausgerichtet sein?
  • Sie möchten einen zuverlässigen Partner, der Ihnen Arbeit abnimmt?

Lassen Sie sich gerne ein kostenfreies Angebot unterbreiten. Wir fertigen gerne ein händisches Angebot für Sie an. Im Folgenden erhalten Sie sowohl Informationen zum inhaltlichen Aspekt sowie zum Ablauf unserer Arbeit.

Ablauf

OnPage-Audit: Wie ist der Zustand Ihrer Webpräsenz?

  • Technische Analyse (u.a. Metadaten, PageSpeed, Broken Links, usw.)
  • Strukturierung Ihrer Webseite
  • Strukturierung Ihrer Permalinks
  • Duplicate Content
  • Risikobewertung
  • Klickpfade
  • Interne Verlinkung
  • Konkurrenzanalyse
  • Aufbau einer Informationsarchitektur
  • Textanalyse (Textlänge, Fleschwert, Formatierungen usw.)
  • u.v.m

OffPage-Audit: Wie sehen Ihre externen Faktoren aus?

  • Ist-Status Backlinkprofil (Linkanzahl, Linkarten, Linktexte, Linkziele …)
  • Konkurrenzanalyse
  • Qualitätsüberprüfung Ihrer Backlinks
  • Risikobewertung
  • u.v.m

SEO-Betreuung: Welche Bereiche betreut 20content?

  • Wir arbeiten vertrauensvoll, aufrichtig, professionell, qualitativ und fair
  • Wir führen sowohl OnPage- als auch OffPage-spezifische Maßnahmen durch
  • Wir überwachen Ihre Rankings
  • Wir legen gemeinsam mit Ihnen eine ausgeklügelte SEO-Strategie fest
  • Wir übermitteln ein Reporting (Rankingveränderungen, Linkaufbau, SEO-Ziele, Bewertungen…)

Begleitend dazu erhalten Sie Tipps zum Thema Social Media, Conversion-Rate-Optimierung (CRO) und andere Unterstützung.

Jetzt ein kostenloses Angebot einholen!


*Pflichtfelder


1. Suchmaschinenoptimierung kurz erklärt?
2. OnPage-Optimierung
3. OffPage-Optimierung
4. Black-Hat- & White-Hat-Ethiken

Informationen über Suchmaschinenoptimierung

1. Suchmaschinenoptimierung kurz erklärt

Die Suchmaschinenoptierung oder auch kurz SEO (Search Engine Optimization) zählt gegenwertig zu den Kernelementen, um eine Online-Präsenz nach bestimmten Gesichtspunkten in den vorderen Rängen einer Suchmaschine zu platzieren. Dabei sprechen wir insbesondere vom organischen Suchmaschinenranking, d.h. unbezahlte Suchergebnisse (Natural Listings), da eine Suchmaschine wie Bing oder Google auch bezahlte Ergebnisse ausliefert. Auch wenn SEO als Kerndisziplin im Online- Marketing ansehen wird, so ist die Suchmaschinenoptimierung dennoch ein Teilgebiet des Suchmaschinenmarketings.

Die Optimierung einer Webseite für Suchmaschinen fängt im Wesentlichen bereits bei der Erstellung einer Online-Präsenz an, da hierdurch bereits der Grundstein gelegt werden kann. Denn mit Hilfe einer soliden Basis können bestimmte Faktoren von vornherein berücksichtigt werden, die das Ranking einer Webpräsenz durchaus positiv beeinflussen.

Bei der Suchmaschinenoptimierung werden grundsätzlich zwei relativ große Sektoren betrachtet, die zwar flüssig ineinander übergehen, aber zum Teil auch als separate Disziplinen aufgefasst werden. Hierbei ist auf der einen Seite die Rede von der OnPage- und auf der anderen Seite von der OffPage-Optimierung. Beide Bereiche stellen eine hohe Wichtigkeit dar, wenn es darum geht, eine Online-Präsenz in die vorderen Ergebnisse einer Suchmaschine zu befördern.

2. OnPage-Optimierung

Mit Hilfe der OnPage-Optimierung werden alle Aufgabenbereiche zusammengefasst, die unmittelbar mit dem Code sowie inhaltlichen Anpassungen der entsprechenden Webseite zusammenhängen. Optimiert werden daher der Seiteninhalt (auch Content genannt), die Formatierungen, die Überschriften und vieles mehr anhand von Qualitätsaspekten, die festgelegt werden. Eng verbunden mit diesen Aspekten ist natürlich auch der Code-Sektor, da Google anhand dieses Bereichs die inhaltliche Struktur einer Webseite entschlüsselt. Aus diesem Grund ist es von hoher Wichtigkeit, dass der Code nach den HTML-Richtlinien soweit wie möglich valide und fehlerfrei ist. Hierzu wurde das World Wide Web Consortium (W3C) ins Leben gerufen, um die technische Qualität von Webpräsenzen zu gewährleisten.

Eine entsprechende Webseite oder eine Unterseite dieser Webpräsenz wird für gewöhnlich auf einige Suchwörter beziehungsweise sogenannte Keywords optimiert. Eine Begrenzung auf wenige Schlüsselwörter ist hierbei hilfreich, um der Suchmaschine zu signalisieren, auf welchen inhaltlichen Kernaspekt fokussiert werden soll. Denn je mehr Keywords ins Spiel gebracht werden, desto schwieriger wird es für den Suchmaschinenrobot, den Hauptaspekt einer Seite genauestens zu identifizieren. Möchte man jedoch für verschiedene Schlüsselwörter optimieren, so sollte man auf mehrere Einzelseiten setzen.

Es ist natürlich nicht festgeschrieben, nach welchen Kriterien eine Suchmaschine ihre Ergebnisse ausliefern lässt, da diese oftmals unter Verschluss gehalten werden, um eine Manipulierung beispielsweise durch Spam zu verhindern. Aus diesem Grund wird verstärkt auf „Reverse Engineering“ gesetzt, um anhand der ausgelieferten Suchergebnisse bestimmte Muster zu erkennen, die wiederum bei der OnPage-Optimierung eingesetzt werden.

Eine Suchmaschine wie Bing oder Google ist natürlich nicht perfekt aufgebaut und so kommt es oftmals auch vor, dass Suchergebnisse Seiten auflisten, die vollständig den Regeln der entsprechenden Sprache widersprechen. So kommt es immer mal wieder vor, dass Webseiten ausgeliefert werden, deren Inhalt den grammatischen Regeln kaum entsprechen. Allerdings versuchen die Suchmaschinen in diesen Gesichtspunkten deutlich perfomanter zu agieren und passen daher ihren Algorithmus von Zeit zu Zeit an.

3. OffPage-Optimierung

Die OffPage-Optimierung schließt für gewöhnlich alle Maßnahmen ein, die außerhalb der entsprechenden Webseite stattfinden. Dabei findet sowohl eine aktive als auch passive Optimierung statt. Auf die zuletzt genannte Variante kann in der Regel aber kein großer Einfluss erzielt werden, da diese in der Regel auf eine natürliche Art und Weise entsteht. Gemeint ist der Linkaufbau und Linkabbau.

Wichtig ist zwar die OnPage-Optimierung, um die Relevanz einer Webseite darzustellen und zu erhöhen, aber alleine diese Art reicht heutzutage nicht aus, um in den hart umkämpften Bereichen mit einem bestimmten Keyword ein hohes Suchergebnis zu erreichen. Oftmals nimmt die Erzielung von eingehenden Links (auch Backlinks genannt) eine relativ große Rolle ein. Allerdings zählt hierbei nicht nur die Quantität, also die Anzahl an generierten Backlinks, sondern insbesondere auch die Qualität. Denn die Suchmaschinen erkennen immer mehr die Tatsache an, dass ein eingehender Link von einer bekannten und größeren Webseite einen höheren Wert hat als ein Backlink, der von minderwertigen oder neuen Webpräsenzen stammt.

Eine relativ neue Erscheinungsform für die OffPage-Optimierung ist neben der Generierung von Backlinks vor allem das Erzeugen von sogenannten „Social Signals“. Diese sind in gewisser Art und Weise auch als Links einzustufen, allerdings stammen diese aus sozialen Netzwerken wie Facebook, Google+ oder Twitter. Mit diesem Schritt möchten die Suchmaschinenbetreiber vor allem die Tatsache herausfinden, inwieweit die Nutzer über eine Webseite oder einen Inhalt kommunizieren. Anhand dieser Metriken versuchen die Suchmaschinen daher algorithmisch bestimmte Beziehungen und Verbindungen aufzubauen, die wiederum in den Suchergebnissen eine Rolle einnehmen.

4. Black-Hat- & White-Hat-Ethiken

Eine Suchmaschine basiert natürlich auf Algorithmen, die wiederum von Robotern – oder wie der Name schon sagt – von Maschinen ausgeführt werden. Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, wenn bestimmte Techniken bei der Optimierung angewandt werden, die maßgeblich den Regeln einer Suchmaschine widersprechen.

Die Techniken lassen sich sowohl bei der OnPage- als auch bei der OffPage-Optimierung ausfindig machen, da in beiden Kernbereichen das Potential mehr als nur ausgeschöpft werden kann. Im OnPage-Bereich nimmt bspw. die übermäßige Optimierung auf bestimmte Keywords eine große Rolle ein, um in den vorderen Ergebnissen in Erscheinung zu treten. Zum Beispiel tritt dieses Phänomen dann auf, wenn entsprechende Schlüsselwörter vermehrt in einem Dokument auftauchen und diese eigentlich den Lesefluss des Inhalts verhindern. Aber auch das Verstecken von bestimmen Keywords im Code wurde in der Vergangenheit des Öfteren praktiziert.

Diese Praktiken werden sprachkenntlich unter Black-Hat-Methoden aufgeführt und werden mittlerweile von Suchmaschinen heutzutage relativ gut erkannt. Allerdings werden immer wieder neue Methoden und Techniken entwickelt, um den Regeln in einer gewissen Art und Weise zu entgehen, sodass die entsprechende Webseite dennoch in den vorderen Ergebnissen auftaucht. Aus diesem Grund versuchen Suchmaschinenbetreiber neue Algorithmen zu entwickeln, um Spamming in den Ergebnislisten einzudämmen.

Auf der anderen Seite sind aber auch die sogenannten White-Hat-Optimierer anzutreffen, die wiederum das Gegenteil des Black-Hat-Optimierers darstellen. Diese verzichten auf unerwünschte Methoden, um dem Risiko eines Ausschlusses oder der Herabstufung einer Webseite von den Ergebnislisten zu entgehen.

Sie wünschen einen Rückruf?

Dann übermitteln Sie uns bitte die folgenden Daten, wir rufen Sie dann schnellst möglich zurück.

Name:
Telefon:
E-Mail: